Hochdruck-Spülverfahren

Ein weiteres Verfahren, das ebenso häufig zum Einsatz kommt wie die Mechanische Rohrreinigung, ist das Hochdruck-Spülverfahren. Rohrleitungen, deren Wurzeleinwuchs oder Befall von Inkrustrationen nicht so stark ist, dass sie mithilfe der Mechanischen Rohrreinigung bearbeitet werden müssen, können durch dieses Verfahren gereinigt werden. Dabei können, je nach Bedarf, verschiedene Düsenaufsätze am Schlauchende montiert werden, um die Leitung mit einem Druck von 50 – 250 bar zu spülen. Das Trägerfahrzeug ist mit einem 600 Liter fassenden Tank und einer leistungsstarken Hochdruckpumpe ausgestattet. Die ebenfalls auf dem Fahrzeug befindliche Schlauchhaspel eignet sich zur Reinigung von Kanälen bis zu einem Durchmesser von DN 300. Dieses Verfahren wird auch bei allen Privatkunden angewandt, sodass die hier aufgelisteten Geschäftskunden nur einen Bruchteil der Referenzen ausmachen.